Geschichte

Geschichte

Der Schützenverein Ramsen e.V. wurde am 20.10.1962 gegründet. Von ursprünglich 15 Gründungsmitgliedern ist der Verein in der Zwischenzeit auf rund 270 aktive und passive Mitglieder gewachsen. Zu Gründungszeiten wurde noch in der Gaststätte “Zum Löwen” in Ramsen mit einfachsten Aufbauten auf fünf Luftdruckbahnen trainiert. 1967 wurden dann Kellerräume des AGTSV angemietet.

Mit dem Bau des Schützenhauses an der Schleifmühle wurde 1973 begonnen. Nach der Erstellung des Finanzierungsplanes konnte im Frühjahr 1973 in Eigenleistung mit dem Bau der Schießhalle für Luftgewehr und Luftpistole, der Clubräume und des eingegliederten Gastraumes mit Wirtschafts- und Nebenräumen begonnen werden. Dieser erste Bauabschnitt wurde am 1. Juli 1976 seiner Bestimmung übergeben.

Nach vielen Titeln bei den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften konnte unser Verein erstmals im Jahre 1977 einen Schützen für die Deutschen Meisterschaften in München stellen. Aufgrund der ausgezeichneten Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften und den Deutschen Meisterschaften wurden erstmals im Jahre 1982 unsere Jungschützen für höhere Aufgaben interessant. Die Berufung von insgesamt 16 Sportlern in den E-Kader des Landesverbandes sowie über den D-Kader Rheinland-Pfalz in den C-Kader (Juniorennationalkader) war die Folge einer kontinuierlichen Aufbauarbeit. Mit diesen Qualifikationen verbunden war der Einsatz in der Junioren-Verbandsrunde sowie in nationalen und internationalen Länderkämpfen. Als besonderen Erfolg sehen wir den 12. Platz bei den Europameisterschaften 1986 in Budapest.

Der weitere Ausbau der Schießanlage wurde vorangetrieben. Mit der Errichtung von 15 Schießständen für Sportpistole konnten auch in diesem Bereich neue Perspektiven geschaffen werden. Die Einweihung dieser Erweiterung erfolgte im Jahre 1981. Danach nahmen wir den Bau von 5 Ständen (50 Meter) für KK-Gewehr und Freie Pistole in Angriff.

Nach der Belegung der Schießhalle durch die Aufnahme der in Ramsen sporttreibenden Judokas im Jahr 1980 und einer Interimslösung durch das Schießen mit den Luftdruckwaffen in der Sportpistolenanlage, entschloß sich der Verein, mit einem Neubau im südlichen Bereich, den Luftdruckwaffen-Schützen mit 30 neuen Schießständen genügend Standkapazität zur Verfügung zu stellen. Die Planung wurde umgehend in Angriff genommen; die Ausführung erfolgte ab dem Jahr 1987. 1989 wurde die neue Luftdruckwaffen-Anlage mit einem großen Fest eingeweiht und in Betrieb genommen. 1995 wurde die Luftdruckwaffenanlage überdacht.

Zur Abrundung des sportlichen Angebotes wurde ab Herbst 2002 das Bogenschießen in unsere Aktivitäten mit aufgenommen.

Der Schützenverein Ramsen feierte am 20.10.2012 (genau am Gründungstag!) im Schützenhaus sein 50 jähriges Bestehen. Das Fest wurde um 19:00 Uhr mit Salutschüssen eröffnet. Der 1. Vorsitzende und Gründungsmitglied Walter Dech ließ die letzten 50 Jahre Revue passieren. Ehrengäste und Vereine überbrachten dem Schützenverein Ramsen seine Glückwünsche. Walter Dech wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Außerdem wurden Armin Litwitz und Erich Mattern mit der kleinen goldenen Ehrennadel des DSB für ihre Verdienste im Schützenwesen ausgezeichnet. Musikalisch unterhielt das Quartett “Vierton” mit Titeln wie „Der rhythmische Jäger aus Kurpfalz“ oder auch „All you need is love“. Das Buffet wurde von Hr. Schott von “easy cooking” bereitet. Mit Hits aus den 60ern bis heute konnte die Feier erfolgreich ausklingen.

An der 53. Mitgliederversammlung am 17.06.2015 gab der 1. Vorsitzende Walter Dech und Gründungsmitglied des Vereins sein Amt in jüngere Hände. Nach 53 Jahren erfolgreicher Vorstandstätigkeit, davon 41 Jahre 1. Vorsitzender, wählte die Mitgliederversammlung nun Tobias Müller zum Vereinsvorsitzenden. Walter Dech wurde zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Die Luftdruckhalle wurde saniert und modernisiert. Bereits 2013 wurde mit der Erneuerung des Daches begonnen und in 2015 konnten die letzten Dämmmaßnahmen abgeschlossen werden, sodass ein Schießen in nunmehr vollkommen geschlossenem und isoliertem Raum möglich ist. Geplant ist nun der Einbau einer Heizungsanlage.

Am 09.07.2016 feierte der Schützenverein das Kreisschützenfest auf seinem Vereinsgelände mit einem Bayrischen Abend.

BRA_8700_1BRA_8856_